Kita-Fachtexte unterstützt damit die Professionalisierung frühpädagogischer Fachkräfte in Deutschland. Kinder aus Regenbogenfamilien sind entweder in eine gleichgeschlechtliche Beziehung hineingeboren worden, d.h. sie kennen nichts anderes, und es ist für sie das "Normale". 2000). Bei den Kindern ist er zwar äußerst beliebt, die sexuelle Orientierung des Pädagogen jedoch führte zum Streit. Sexuelle Übergriffe unter Kindern haben in den letzten Jahren zunächst in praktischen Arbeitsfeldern und mit einiger Verzögerung schließlich auch in der Forschung zunehmend Aufmerksamkeit auf sich gezogen. 1 vgl. Nach den Richtlinien des Antidiskriminierungsgesetzes sind Kitas und Fachkräfte hierzu auch verpflichtet. ): Geschlechtsbezogene Erziehung, Sexualerziehung, https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/bildungsbereiche-erziehungsfelder/geschlechtsbezogene-erziehung-sexualerziehung/1954, Soziale und emotionale Erziehung, Persönlichkeitsbildung, Gesundheits- und Ernährungserziehung, Sinnesschulung, Naturwissenschaftliche und technische Bildung, Umweltbildung, Sprache, Fremdsprachen, Literacy, Kommunikation, Medienerziehung, informationstechnische Bildung, Maker Education, Maker-Mentalität, Makerspaces und Medienkompetenzen, Kunst, ästhetische Bildung, bildnerisches Gestalten, Basteln, Sonstige Bildungsbereiche bzw. Sie wird erfahren und drückt sich aus in Gedanken, Fantasien, Wünschen, Überzeugungen, Einstellungen, Werten, Verhaltensmustern, Praktiken, Rollen und Beziehungen. Neues Familienphänomen: Regenbogenfamilien, Seit einigen Jahren sehen sich Kindertagesstätten mit einem relativ neuen Familienphänomen konfrontiert: den Regenbogenfamilien. Da es weiterhin keine Gleichbehandlung zwischen Homo- und Heterosexuellen gibt, sind Pflegschaft und Adoption allerdings nicht immer einfach zu realisieren. Erstmals wird sexuelle Vielfalt zum Thema in deutschen Kitas In Berlin soll eine neue Broschüre erstmals über LGBTQ an Kitas aufklären. Statt homosexuell seien sie inzwischen heterosexuell, hatten die Befragten erklärt.. Ein Konzept gibt Orientierung nach innen und Sicherheit gegenüber Anfragen von Dritten. Und wenn Lars sich in seinen besten Freund Victor verknallt, dann wollen sie sich am liebsten jeden Tag sehen. Mit dem zusätzlichen Angebot in englischer Sprache ermöglicht Kita-Fachtexte einen Einblick in Theorie und Praxis frühkindlicher Bildung in Deutschland für ein internationales Fachpublikum. Ihr Symbol des Regenbogens steht mit seinen bunten Farben für die Vielfalt des Lebens.1). Es sollte mit CSS verborgen werden. Es wäre wichtig, solchen Aspekten Raum zu geben, ähnlich wie anderen marginalisierten Bevölkerungsgruppen und Aspekten von Vielfalt wie Migration, Alter, Behinderung, Ethnie etc., die inzwischen einen festen Platz in den Ausbildungsinhalten haben. Pflegekinder haben in der Regel Kontakt zu ihrer Herkunftsfamilie, d.h. sie haben zwei Familien. Sexuelle Orientierung - kein Maß für elterliche Fähigkeit Die sexuelle Orientierung der Eltern ist für das Maß an elterlicher Fähigkeit nicht relevant. Kostenlos zu beziehen: order@bzga.de, de la Camp, Cordula (2001): Zwei Pflegemütter für Bianca. Schon im Kindergarten verwenden größere Jungen manchmal das Schimpfwort "schwule Sau". 09.02.2018 . Lesbische und schwule Eltern sind über ihre Kinder sehr viel mit anderen, zumeist heterosexuellen Familien im Kontakt. Homophobe Gewalttaten gehen häufig von jungen Männern aus, die damit möglicherweise Unsicherheiten in der eigenen Geschlechtsrollen-Identität abwehren.5). Berlin (ab 10 Jahre und natürlich auch für Erwachsene empfehlenswert), Willhoite, Michael (1994): Papas Freund. Dazu ist größtmögliche Offenheit innerhalb der Familie eine Grundvoraussetzung. Erzieher-Diskriminierung bei der Bewerbung vermeiden “Erzieher/in gesucht” – Stellenanzeige und das ganze Bewerbungsverfahren bestmöglich diskriminierungsfrei gestalten Das AGG, das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz oder auch “Antidiskriminierungsgesetz” genannt, versucht Diskriminierungen so gut es geht zu verhindern. Das ist einzigartig in Deutschland. Sie wissen in der Regel, dass es viele verschiedene Familien- und Lebensformen gibt und sie selbst mit zwei Mamas oder (seltener) mit zwei Papas aufwachsen. Sexuelle Orientierung - bedeutsam für kleine Kinder? Der Begriff "Regenbogenfamilie" bedeutet, dass in einer Familie mit Kind(ern) mindestens ein Elternteil lesbisch oder schwul ist und sich in irgendeiner Form der lesbisch-schwulen Community zugehörig fühlt. Sei es, dass Jungs das Wort "schwul" als Schimpfwort austauschen, ohne zu wissen, was es eigentlich bedeutet, oder sei es, dass ein Mädchen aus der Kita am liebsten ihre Freundin heiraten möchte. Dein Kind besucht aber wahrscheinlich eine Kita, einen Kindergarten oder eine Schule und auch da muss Aufklärungsarbeit getan werden. terosexuellen Orientierung als Norm in Frage und will auch denjenigen einen sprachlichen Ort verleihen, die bislang vorwiegend nicht oder nur als „Abweichung“ wahrgenommen werden (Intersexuelle, Transsexuelle, Homo- und Bi-Sexuelle, Transgender, Crossdresser, Drags, usw.). Anti - spam feld. Homosexuell? Vertreterinnen und Vertreter für homosexuelle Klischees lassen sich immer finden; die Mehrheit läuft allerdings relativ unauffällig durch die Welt. Gerlach, S. Forschung und Entwicklung (F&E) ist das Produktionssystem von Star Trek Online. In dieser Rubrik finden Sie Biografien von Frauen, die den Kindergartenbereich in Deutschland und zum Teil auch in anderen Ländern geprägt haben. Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität im Kontext von Inklusionspädagogik. Dies kann Aggressionen bei denjenigen auslösen, die darin einen Angriff auf ihre Vorstellungen von Normalität sehen. Regenbogenfamilien werden sichtbarer und selbstbewusster. Wenn Sie dazu Fragen haben, dann kommen Sie doch einfach auf uns zu'. Ob sich diese Kinder später einmal mit einer Person des anderen oder des gleichen Geschlechts zusammentun, ist noch völlig offen und kann sich schließlich im Laufe des Lebens auch ändern. Sexuelle Orientierung der Eltern - für kleine Kinder keine Kategorie. (2005): Leben und Arbeiten in Deutschland. Mit dieser Eintragung, im Volksmund "Homo-Ehe" genannt, bekommen die Paare die gleichen Pflichten wie Ehepaare, jedoch nicht die gleichen Rechte, z.B. Auch wenn sich in Deutschland die Situation für Lesben und Schwule gravierend verbessert hat, wirken doch viele der homophoben Mechanismen weiter nach. Möglicherweise ist es die nach wie vor weit verbreitete "Homophobie", die hier eine Thematisierung von Homosexualität verhindert: Homophobie nennt man die Ideologie von der Höherwertigkeit heterosexueller vor homosexueller Orientierung, die mit einer diffusen Angst vor Homosexuellen einhergeht und mit der Abwertung all dessen, was mit Homosexualität zu tun hat. Ist diese "zweite Pubertät" aber erst einmal überwunden, entwickelt ein Großteil der Lesben und Schwulen ein gutes Selbstbewusstsein. sind gleichwertig und gleichermaßen schutzwür-dig. Für kleine Kinder, die in Regenbogenfamilien hinein geboren werden, ist ihre Familie Normalität. Das löst wütende Proteste aus. Meistens ist dann gleich die Scheu weg und die anderen trauen sich, auf uns zuzugehen. Sicherlich gibt es Situationen, in denen es besser ist, sich nicht zu outen. Wichtig für die kindliche Entwicklung sind die Qualität der Elternbeziehung (Golombok 2000) und die Zufriedenheit mit der eigenen Lebensform. Ergebnisse des Mikrozensus 2004. Dies erleichtert lesbisch-schwulen Eltern das Coming out, und so können sie in der Kindertagesstätte von Anfang an als die Familie wahrgenommen werden, die sie sind. Die sexuelle Orientierung der Eltern ist für kleine Kinder keine Kategorie. Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Kinderbüchern. Immer wieder gibt es Situationen, in denen sich lesbische Frauen und schwule Männer aufs Neue erklären müssen. Die Zahl der Regenbogenfamilien nimmt zu. Seit 2001 können lesbische und schwule Paare eine Lebenspartnerschaft begründen und sich eintragen lassen ("Eingetragene Lebenspartnerschaft"). So erzählt es mir Susanne Gierden, die ehemalige Leiterin der Kita in … Hamburg, Lesben- und Schwulenverband Deutschland (Hg.) Sexuelle Orientierung - bedeutsam für kleine Kinder? Manche Kinder wissen schon, dass es seit einigen Jahren möglich ist, dass zwei Frauen oder zwei Männer heiraten können; vielleicht waren sie sogar schon auf einer Lesben- oder Schwulenhochzeit. Zwei Mütter zu haben wird möglicherweise zwar als "anders" erlebt, aber nicht als defizitär. Grundlegendes Wissen um die Lebenswirklichkeit von Lesben und Schwulen sowie von Kindern in Regenbogenfamilien ist nach wie vor kein verbindlicher Bestandteil der Ausbildung an Fachakademien und Fachhochschulen für Soziale Arbeit. Die Bandbreite, wie Lesben und Schwule aussehen und sich verhalten, ist genauso groß wie bei Heterosexuellen. Regenbogenfamilien sind hier besonders gefordert, denn Mütter oder Väter in Begleitung von Kindern werden immer für heterosexuell gehalten. American Journal of Orthopsychiatry 69 (3), S. 362-369, Gartrell, Nannette et al. Während beispielsweise Bemerkungen aus dem Privatleben, die auf eine heterosexuelle Lebensform hinweisen, in Gesprächen am Arbeitsplatz gemeinhin als "normal" aufgenommen werden, gelten ähnliche Informationen aus homosexuellen Beziehungen häufig als unangemessen "intim" und unangenehm. Selbstbestimmt leben und lieben!Dieser Clip gibt einen Einblick in das Thema geschlechtliche und sexuelle Vielfalt. Nun könnte das Thema um neue Inhalte erweitert werden. Oft kennen sie deren Bedeutung gar nicht, sondern probieren aus, wie andere darauf reagieren. Ein erster Schritt könnte darin bestehen, Regenbogenfamilien bewusst anzusprechen. New York, S. 420-436, Gartrell, Nannette et al. Wenn wir von einem Anteil von 5% Homosexuellen an der Gesamtbevölkerung ausgehen, von denen die Hälfte in einer Paarbeziehung lebt, bedeutet das, dass mindestens 200.000 Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften aufwachsen. die Geschlechtsidentität, die Geschlechtsrolle, sexuelle Orientierung, Lust, Erotik, Intimität und Fortpflanzung einschließt. Meistens ist die Angst davor, was nach einem Coming out geschehen könnte, viel größer als das, was im Anschluss tatsächlich passiert. Gesundheits- und Arbeitsschutzhotline für Kita-Leitungen, Träger und Kindertagespflegepersonen Die kostenlose Hotline für Kita-Leitungen, Träger & Kindertagespflegepersonen in NRW und Ihre Fragen zu Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Corona-Pandemie ist unter 0800-5892803 erreichbar. In der Regel ist dieses Leitbild aber nicht so ausformuliert, dass darin auch lesbische und schwule Familien benannt sind. Ärztlichem Fachpersonal wird von der Bundesärztekammer untersagt, lesbischen Paaren bei der Familiengründung behilflich zu sein. Adoptivkinder wissen oft nur sehr wenig über ihre biologischen Wurzeln. Dies sind konservative Schätzungen: Da Homosexualität nach wie vor stigmatisiert wird, geben sich manche bei einer offiziellen Befragung lieber nicht zu erkennen. Doch Erzieherinnen und Erzieher müssen in dieser Situation reagieren und den Kindern erklären, was diese Worte bedeuten, dass sie als Schimpfworte nicht akzeptabel sind und dass es da eigentlich um Liebe und Sich-Mögen geht. "Erledigt" ist das Coming out allerdings nie, im Gegenteil: Es ist ein lebenslanger Prozess. Stephanie Nordt. Auch die Erzieherinnen haben dadurch schnell ihre Befangenheit uns gegenüber verloren. Leben in der Lebenspartnerschaft Kinder, hat der nicht-biologische Elternteil mit der Eintragung automatisch ein so genanntes "Kleines Sorgerecht", das alle Fragen des Alltags umfasst. Sie verfügen häufig über eine hohe soziale Kompetenz (Rauchfleisch 1997). Denn kommt das betreffende Kind in Bedrängnis, müssen pädagogische Fachkräfte adäquate Sätze zur Unterstützung parat haben. Betrof 29.07.2015 Kommentare (0) ... Sie können den ganzen Kita-Fachtext hier herunterladen. Im Idealfall hat eine Einrichtung, die mit Kindern zu tun hat, ein Leitbild, aus dem hervorgeht, dass sie für alle Kinder offen ist. Das Berliner Kita-Fördergesetz nennt neben Geschlecht auch die Kategorie sexuelle Identität, die in der juristischen Fachsprache zusammenfassend für die Themen Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung steht. Sexuelle Orientierung: Von asexuell bis pansexuell Wunderwei . Köln (Umfassendes Handbuch; zu beziehen über www.lsvd.de), Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport (2001): Regenbogenfamilien. Das Erziehungsverhalten der Eltern könnte hier einen erheblichen Einfluss haben (Jansen/ Steffens 2006). Die Kita sollte aber ein Ort sein, an dem die Kinder ihren Stolz auf ihre Familie pflegen können. Frühkindliche Entwicklungen in der Kita begleiten, in: Ines Pohlkamp / Kevin Rosenberger (Hrsg. www.undwassagendiekinderdazu.de: Website zu gleichnamigem Buch mit vielen Tipps, Literaturhinweisen und Links. Unser Verdacht wurde bestätigt, als uns eine Erzieherin unter der Hand mitteilte, dass wir als lesbische Eltern doch nicht so reinpassen.".