Über den Menschen Alles ist von Zufällen abhängig, menschliches Handeln ist spontan, von jedem Menschen selbst abhängig. - muss ein anderer Plan der Weltordnung / der universalen Ordnung zu Grunde liegen. 2/1915, S. 50-58, Das Wirkliche und das Mögliche. Philosophische Praxis im Alltag. 3. 4. Der Mensch plant und handelt (auch auf einer höheren globalen Ebene) lediglich und ausschließlich durch sich selbst. „Prüfungstexte sind besondere Texte. Sein Geist aber lebt im Urpartikel und dessen Nachkommenschaft weiter, denn das Urpartikel wurde zur Materie, die sich teilte, aufspaltete und deren verschiedene Teile dann zu neuen Materieformen zusammenschmolzen. Hier lesen Sie zum Beispiel: Was finden Sie auf WDR.de? Doch das Leben folgt eigenen Rhythmen…. Und wir werden mit Freuden erkennen, dass die Tiere uns verstehen, mit unsererm Angebot einverstanden sind und uns entgegen kommen. Die Philosophie ist eine hohe Kunst, allerdings ist sie nicht immer ganz verständlich, und des Philosophierens bedarf es einer ausgeprägten Intelligenz. Die umsichtige Sorge ist die Schwester des Optimismus, sie schirmt ihn mit wohltemperierter Strömung gegen die Polarluft des Pessimismus ab. Die Poesie fasst das in Worte, was durch Malerei schwierig darzustellen ist. Leitkultur? Das Möglichkeitsmeer der lebenshungrigen Metropole triumphiert nun über die klarnüchternen Linien der Philosophie. Auf Grund von Erfahrungen – ich spreche von schlechten Erfahrungen – die wir mit der Geschichte und den derzeitigen Begebenheiten machen konnten, gelangen wir zu folgenden Überlegungen: - muss in seiner Planung etwas fehlgelaufen sein. C. Gleichnisse Das innovative Potenzial der philosophischen Reise besteht in einer gelungenen Komposition von Außen- und Innenwelt, von thematischen Unternehmungen am bereisten Ort und von berührenden Gesprächen, die in seelische Tiefen führen. Liegt nicht darin das stichhaltigste Argument, das gegen den Solo-Futurismus spricht? Doch wie in jedem Stammbaum, in jeder Dynastie (ich möchte hier von der “Dynastie des Urpartikels” sprechen), gibt es auch in diesem Zusammenhang Fehlentwicklungen, die allerdings nicht mehr steuerbar, vorausplanbar oder verhinderbar sind, weil die Personifizierung Gottes und damit auch seine handelnde Macht schon vor der Weiterentwicklung und Vermehrung des Urpartikels abtrat. Jürgen Habermas im Porträt. 11. Hegel zum 250. Condition: New. Das Walnuss-Gleichnis oder die Frage nach der Bestimmung von In: Karl Venker (Hg): Ingenium. Renate Börger: Berührt werden. Hier ein Zitat von Arthur Schopenhauer: «Die vermeintliche Rechtlosigkeit der Tiere, der Wahn, dass unser Handeln gegen sie ohne moralische Bedeutung sei, ist eine geradezu empörende Rohheit und Barbarei des Abendlandes.- Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Deshalb sollten wir jede Gelegenheit nutzen, den Tieren klar zu machen, dass wir nicht über ihnen stehen wollen, dass wir in manchen Dingen gleich gesinnt sind und dass wir ihre Brüder sind. richt, sei es im Eigenstudium. Klassiker der Philosophie: Man redet darüber, man bestaunt sie in Buchhandlungen, man bekommt sie geschenkt … Grundbegriffe (von Reiner Winter) >>> pdf 2. Auch die Texte… In einem Science-Fiction-Radiohörspiel tauchte dieser Begriff auf. Die Bildhauerkunst macht die Realität plastisch – starr und gibt ihr neue Formen und Dimensionen. – sozusagen als “Verwöhnetier”, Schmusetier oder als “lebendiges Plüschhündchen”.-. Schwer tut er sich, wenn er in Seemas größerer Welt bestehen möchte, in der zwei Kulturen aus und ein gehen. Die Philosophie und das launige LebenRoman. Na klar! Dieses Paar setzt nun männliche Nachkommen in die Welt und deren Nachkommen seien auch wieder männlichen Geschlechts usw., d.h. die Fortpflanzungslinie ließe sich geradlinig ohne Abzweigungen immer weiter bis in entlegene Jahrtausende hinein verfolgen. 10. Doch wie ist es überhaupt möglich, das Vergangene zu vergessen? Sogar Leidvolles stimmt darin ein, wird sinnhaft und schön. Kunst = Reproduktion der Wahrnehmung, der äußeren Wirklichkeit ins Abbild, - Input = Betrachtung / Rezeption der äußeren Welt / der Realität, Natur etc. Denn Tiere sind unsere Brüder und nicht irgendwelche Geschöpfe, die unter unserer Macht stehen, die wir unmenschlich quälen können, die wir als Versuchstiere in Labors befördern können und manchmal grundlos abschießen. Methoden, um mit der Unvollkommenheit der Welt klarzukommen Wichtige Fragen und Antworten (Spektrum: Leichte … Schritt für Schritt werden die Texte in einzelnen Abschnitten textnah in eine leichtere … Dort soll er an einem journalistischen Projekt teilnehmen, das die Ost-West-Unterschiede im Gerechtigkeitsempfinden untersucht. Bei Klöpfer&Meyer  auch als eBook ISBN 973-3-86351-275-0. 6.4 Beziehung des einzelnen Menschen zur gesamten Menschheit, Sie trägt Sorge dafür, dass zukünftiges Leben sich ebenso entfalten kann wie gegenwärtiges. Aber ist der Fortschritt auch immer gut für uns? 4. Das Elefanten-Gleichnis oder Betrachtung über unsere Vorstellungswelt Die Texte … Und doch ist menschliches Selbstbewusstsein wohl mehr. 2. Zu verdammende und zu verurteilende Handlungsweisen spezifischer Individuen bzw. Gastartikel von Leistungssportler Philipp Kroiss. 1. Die Geburt einer Kulturnation. 15. Mit Philosophie kann man an vielen Stellen des Alltags ansetzen. 1.2 Plan der Weltzusammenhänge Dann kann sich das höchste Glück auf Reisen ereignen, das Glück des Verstehens. In: Monika Fick/Sybille Gößl: Der Schein der Dinge. Eindrücke nach dem Kinofilm “The Beach” 1. Materie Es bleibt einem nichts anderes übrig.-. 5.2 Offene ethische Fragen zum Thema WILLE Wenn wir wirklich nur die guten Philosophen nehmen, dann gibt es welche, die nicht schwer zu lesen sind, weil sie exzellent geschrieben sind – etwa Nietzsche und Schopenhauer – dennoch schwer zu … - ... herrscht ein Prinzip von zusammenlaufenden Fäden, von zusammenkommenden Faktoren vor, dem aber kein übergeordnetes Konzept zu Grunde liegt, das also völlig selbstständig ist. Zur Freiheit! Setred unices paces filii anni novi. 1. Seine negativen Eigenschaften werden also fast völlig von den positiven überdeckt und fallen nicht weiter ins Gewicht. Ein ganzes Volk könnte somit seine Vergangenheit tilgen, um auch die Fehler, die in ihr gemacht wurden, zu löschen. Die folgende «Theorie vom gewesenen Gott» (auch genannt «Urpartikel-Theorie») kann auch die Frage nach der Füllung und Aufhebung des NICHTS nur halbwegs ausreichend darlegen: Am Anfang aller universalen Entwicklung und vor der Entstehung des Universums war ein Gott, dessen Existenz dadurch erklärt werden kann, dass er die Aufgabe wahrnahm, aus dem NICHTS ein ETWAS zu erschaffen, welches zunächst einmal ein allerkleinstes Teilchen war, winzig und unsichtbar – sagen wir ein Quark oder nennen wir es Urpartikel, eine Vorstufe des Atoms - mit der Fähigkeit ausgestattet, sich weiter zu entwickeln, zu wachsen und neue Materie zu gebären. Die Macht des Pseudo-Ichs über das wahre Selbst Ein philosophischer Roman über den Eros des Denkens und das Begehren des Körpers, über den Charme der Provinz und die Mächtigkeit der Metropole. Der Sinn des Lebens ist für jeden Menschen verschieden und speziell: Jedes Dasein ist eingebunden in eine Ganzheit und trägt ganz individuell zu einem höheren Weltzweck bei. Ungewohnt ist aber nicht nur die Situation. Aber die Katze ist nicht immer zum Schmusen aufgelegt – wie gesagt - «sie geht ihre eigenen Wege»- sie darf also nicht wie ein Schoßhündchen verhätschelt werden, sie braucht ihre Ruhe.-. Oktober 2010 (Audio), Renate Börger: Berührt werden. Die Auswahl der Texte rich-tet sich nach dem thematischen und chronologischen Auf-bau des Lehrbuchs, d.h. sie reicht von der Antike (Philo - sophie, Glück und … Befreit fährt er dem Wiedersehen mit Seema entgegen. Musik lenkt von dem ab, was wirklich zählt, und das ist: Probleme im Alltag bewältigen, die politische und soziale Lage kennen, weltpolitische Zusammenhänge erfassen und darüber eine Meinung haben, die eigenen Fehler und die Fehler anderer sehen, beurteilen und erforschen, Nachdenken über die Stellung des eigenen Ichs und dessen Aufgaben im weltlichen Prinzip. Die doppelte Art, die Welt zu entdecken. »… wir sind also erzählende Schimpansen, und was wir im Spiegel als uns selbst erkennen, das sind die Romane unserer Familien, unserer sozialen Klassen, unserer historischen Zeiten ... Aufbrechen. Texte in Leichter Sprache werden – im Gegensatz zur sog. leichte philosophische texte. 12. Das Philosophieren ist die Frage nach dem “Warum”, weshalb ist das und das so und so. - Output = Schöpfungsakt ð subjektive Wiedergabe des sinnlich Erlebten amalgamiert durch die Persönlichkeit des Schöpfenden / Künstlers, - Input = Betrachtung des Kunstwerkes, also des Outputs des Künstlers, Sich-Hineindenken in die Welt des Dargestellten (Bild) und/oder des Darstellenden (Künstler). Die Katze ist jedoch manchmal nicht ganz leicht zu halten, denn sie ist – im Gegensatz zum Hund – sehr launisch - «die Katze ist ein launisch Tier», d.h. laut Rudyard Kipling: «Die Katze geht ihre eigenen Wege», und sie ist nicht immer so gehorsam wie ein Hund. Eines jedoch hat sie dem Hund voraus: sie ist ein richtiges Schmusetier. Sie stehen an der Schwelle zum Erwachsenenleben, dort, wo alles nach Aufbruch duftet, im letzten Schuljahr vor dem Abitur. Darüber hinaus kann es, wenn es gut von der Hand geht, die Freude am Studium … Es wäre ein großer Schritt getan, wenn wir den Tieren ihr Lebensgebiet ließen, ihnen zuvorkommend entgegentreten würden und wenn wir einsehen würden, dass Tiere unsere Brüder sind. “Moral” und “Tugendhaftigkeit” sind Begriffe, die von uns Menschen eingeführt und definiert wurden. Beurteilung der Künste Gestein etc.) 5. Er votiert für Entschleunigung und für die mutige Bereitschaft, sich auf das Fremde einzulassen, ohne dabei Maß zu nehmen am Gewohnten. Bielefeld 2005, S. 11-20, Alexander Maier: “Sehnsucht nach einem anderen Leben”, Interview in der Esslinger Zeitung vom 13.01.2020, Alexander Maier: “Die Menschen suchen wieder nach Orientierung”, Thomas Schorradt: Der Philosoph als Landschaftserklärer. Die ersten vier Texte staunen über die kreativen Innenwelten, die restlichen elf wenden den Blick auf die äußeren Sphären Politik, Kosmos und Umwelt. Der dritte Essay verfolgt diese Spuren weiter und entwirft Perspektiven eines erfüllten Reisens. Die Welt wird einmal an ihrem Überfluss ersticken. Ein Plädoyer für politische Mythen, Alexander Maier: “Sehnsucht nach einem anderen Leben”. Nicht Erbarmen, Gerechtigkeit ist man ihnen schuldig.». SWR 2-Beitrag über ein philosophisches Café in Mannheim (Audio), Stefan Hügli: Philosophisch reisen. Der zeugende Abendhimmel Der in die Materie eingebundene göttliche Geist jedoch hat sich durch die permanente Weiterentwicklung und der sich fortpflanzenden Ausbreitung dieser Materie zum einen mehr und mehr zersplittert je mehr Materieteile entstanden sind und zum anderen hat er sich immer weiter genetisch modifiziert, so dass der göttliche Spiritus im heutigen Materiekosmos nicht mehr als der Urgeist in seiner vollen Göttlichkeit erkennbar ist. Die Natur kennt keine Moral. Der Einbruch des Ästhetischen in die Theorie. Wie steht es um Verteilung und Gerechtigkeit, wo stehen die Verlierer, wo bröckeln die Ränder? Doch sie verkennt nichts und ist immer ehrlich. Philosophische Praxis im Alltag. Sie hält die Mitte, sie wägt ab und tappt nicht in die Falle der Extreme. Bayerischer Rundfunk 2 vom 15. Skizze eines utopischen Staatssystems Wir Europäer leben in der besten aller historischen Zeiten. Kein Wunder, denn hier kommt es buchstäblich auf jeden Buchstaben an. 3. Die göttlichen Züge, d.h. die Anzeichen göttlichen Planes und Geistes in Lebewesen und toter Materie (z.B. 1.3 Theorie vom gewesenen Gott (“Urpartikel-Theorie”) Leben heißt Leiden - Hohes Honorar auf die Verkäufe und Gott Wie hat alles angefangen mit dieser großen Passion unserer Gegenwart? Du lernst Deutsch? Über die Vergeblichkeit der Suche nach dem wahren Glück Freiburg 2011, S. 83-97, Alles Existieren ist Unterwegssein. Dieser Plan konnte noch nicht entdeckt oder definiert werden. Man kann dem Fortschritt nur noch still schweigend zusehen und ihn allenfalls befürworten. Das Kakerlaken-Gleichnis oder Definition der Begriffe Welt, Weltbild (Fragment) Man denkt zwar noch an die Heldentaten früherer Könige, an das Schicksal des Volkes in Kriegszeiten, man schreibt zwar eifrig Biografien über allerlei Geschichtsepochen und deren hervorstechende Persönlichkeiten, aber man denkt nicht daran, sich wieder den Lebensumständen von damals anzupassen, man denkt nicht daran, dass es früher ohne Technik genauso gut ging (oder vielleicht sogar noch besser). Die meisten haben eine längere Vorgeschichte, habe ich schon vor fünf oder zehn Jahren gedacht und oft umgeschrieben. Somit ist ein Eingreifen durch eine höhere göttliche Macht unmöglich. Ein Grundsatz dieser Philosophie besagt, dass die Vergangenheit – oder besser gesagt – dass in der Vergangenheit Fehler gemacht wurden, die nur dadurch nicht wiederholt werden können, wenn sie vergessen werden; denn aus Fehlern kann man nicht lernen! 2. Ich bin Tierfreund und habe Tiere sehr gern. Oktober 2014. Sie ist voll Zweifel und Argwohn, Misstrauen und pessimistischer Überlegungen. Dabei fächert sich ein großes Panorama verschiedenster Formen des Unterwegseins auf, das uns verständlicher werden lässt, wo wir heute reisender Weise mit den vielgepriesenen ›schönsten Wochen des Jahres‹ stehen. In dieses Urpartikel legte Gott seinen Geist und musste dafür aber seine Existenz aufgeben. Fragestellung zu verschiedenen philosophischen Themen Auf Heimreise. Wenn dieser Beitrag auch noch so unscheinbar erscheinen mag – er wirkt sich dennoch auf das ganze Weltgefüge aus. Jürgen Habermas zum 90. Tübingen 2002, S. 179-186. zum Kosmos und zur Schöpfung Und nicht nur die Katze kann uns Menschen in unserer Lebensweise und Lebensgewohnheit verstehen, sondern noch viele andere Haustiere. Heutzutage ist die Welt vollkommen verändert im Vergleich zu damals, der “guten alten Zeit”, der Zeit der Romantik, der Zeit des Absolutismus oder des Mittelalters. August 2012 (Audio), Birgit Weidt im Gespräch mit Peter Vollbrecht: In der Ferne sich selbst begegnen. Eine nicht nur körperliche Sehnsucht. In: Hohe Luft Nr. Über die Frauen Texte auf Deutsch für Anfänger. «Eines sag ich dir: Die Katze – nicht nur da zur Zier!».- Ich glaube, dass Katzen uns Menschen in manchen Dingen verstehen. – Wir essen – die Katze versteht es -, wir schlafen – die Katze versteht es, wir brauchen Liebe – die Katze versteht es – und wir gehen und wollen in Ruhe gelassen werden – die Katze versteht es.- Denn auch die Katze isst, schläft, braucht Liebe und kann Liebe geben, sie möchte in Ruhe gelassen werden wie wir manchmal. Der Hund ist in manchen Fällen sogar so treu, dass er in einer beklemmenden Situatiuon dem Herrchen / Frauchen als Lebensretter zur Hilfe kommt. 7. Die Katze – neben dem Hund das beliebteste und häufigste Haustier. Vergangenheit, Zukunft und Fortschritt Der Hund stammt ursprünglich vom Wolf ab – ist also gewissermaßen ein Raubtier – wie die Katze übrigens auch. Alles drängt dann auf uns ein und bringt eine gärende Unordnung in unseren Seelenhaushalt. - Output: (Reflection/Reaction), = Meinung / Auslegung / Empfindung, Begeisterung, Ablehnung, Reaktion. Alles Existieren ist Unterwegssein. Die Frage nach einem Gott Die Reihe “Texte verstehen” erklärt zentrale Werke der Philosophiegeschichte. 1. Zur Erstellung dieser Liste werden möglichst kompetente Quellen ausgewertet, die eine … reclams universal-bibliothek Nr. Durch den Einfluss von Magneten könnten solche Erinnerungen gelöscht werden wie ein Magnetband. Die Geburt einer Kulturnation. Die Philosophie 1 1. Tiere Schönheit nahezu erfreuen. Auf unserem Portal können Lehrer und auch Eltern Unterrichtsmaterialien zu Kurzgeschichten kostenlos downloadenum sie dann im Unter… 2. Die hier versammelten Texte stehen im Geist einer engagierten Vernunft, die eher von Kommentarlust als von Deutungsernst motiviert ist. - ... herrscht eine völlige Anarchie vor. Haben wir den Zenit gar schon überschritten? Bielefeld 2005, S. 11-20 als Leseprobe des transscript-Verlags. 1.1 Natur ohne Moral und Sinn des Lebens In: Detlef Staude (Hg): Lebendiges Philosophieren. Die Antworten finden sich in ihren Aufzeichnungen und, tiefer noch gegraben, in den Gesprächen, die Menschen mit der Welt seit jeher führen. In: Hohe Luft 1/2016, S. 86-90, Der große Kommunikator. In: Hohe Luft 1/2020, S. 72-74, Buddhistische Innenansichten: Bewusstsein, Geist, Selbst und Person. 1. Philosophische Texte im Unterrichtsfach Philosophie in Hamburg. 3. “Fridays for Future” rüttelt auf, Mit Geschichten getäuscht. Münster/Berlin 2011, S. 13-31, Das Nützliche und das Wertvolle. I. Der Mensch – zur Arbeit verdammt oder zum Leben verurteilt? Betrachtungen über die Kunst Die Patmos Gruppe / Artemis & Winkler plante die Anthologie und produzierte die Compactdiscs und die … Er wird aber leider auch als Schoßhündchen “mißbraucht”. des Menschen, die letzten Geheimnisse der Welt zu lüften 6.3 Höchstes erstrebenswerte Ideal Texte von hier zum Herunterladen und Audios: Über den Denkstil. 6. Hier findest Du leichte Texte. 1/2017, S. 50-55, Der Wanderer zwischen den Welten: Karl Popper. Zur Freiheit! Nr. Und knapp unterhalb der Superlative weitere gute Noten für Mobilität und interkulturelle Kompetenz, für Bildung, Diskussionskultur und Zivilgesellschaft, für Ehrenamt und soziale Netze. Jahrhundert. 5. Alles, was uns begegnet, alles, was wir berühren, wächst in der Begeisterung hinaus ins Maßlose, in eine überwältigende Solidarität. Philosophische Texte schreiben im Studium Schreiben ist wichtig für den Erfolg im Philosophiestudium. Philosophische Texte sind oft nicht leicht zu verstehen. Arbeitsblätter zu Kurzgeschichten sollen den Schülern dabei helfen zu verstehen, was eine Kurzgeschichte ist und wie genau man diese bearbeitet. „Einfachen Sprache“ – auf der Grundlage von Regelwerken erstellt. In dem Science-Fiction-Radiospiel wird ein Dr. Dremmer genannt, der herausfand, wo Erinnerungen in unserem Hirn gespeichert werden. Philosophische Texte sind alles andere als leichte Gutenachtlektüre. 2 1. Ja gewiss, es gibt Einwände. Nonkonformismus im Gegenspiel zu gesellschaftlichen Regeln Allerdings in ungleichem Engagement und in verschiedenen Linien, sie hält ihn hin, er kompensiert im Reich der luftigen Gedanken. Normal? 6.1 Leben nach dem Tod Kurze Methodenlehre Philosophie Philosophische Fakultät Institut für Philosophie, Lehrstuhl für Theoretische Philosophie, Holm Bräuer M.A.Institut für Philosophie, Lehrstuhl für Theoretische … Darin liegt die Größe Gottes. Kein Wunder – denn die Katze ist anhänglich, manchmal – aber nicht immer! Du kannst etwas Deutsch? Machen wir es doch den Tieren nach und werden einsichtig, nehmen die Tiere mit offenen Armen in Empfang und treten ihnen entgegen; sehen wir ein, dass nicht nur wir Menschen klug sind, sondern vor allem die Tiere, die versuchen wollen, uns zu verstehen! Maßgeblich hierfür sind in Deutschland die „Regeln für Leichte Sprache“ (Netzwerk Leichte Sprache, 2017) sowie „Leichte … In Berlin taucht Jannik in neue Welten ein und lebt dadurch auf. G.W.F. Seema begleitet ihre Mutter zu einem wissenschaftlichen Kongress ins ferne Delhi, Jannik besucht seinen Vater in Berlin. Zum Fall Claas Relotius. Für einen Moment lang wird alles zum Lied. Turmgleichnis Unter den Bereichen habe ich folgende Texte ausgewählt: Informationsbegriffe und ihre Bedeutungsnetze (2000/2001) (1).....Zahl 1 bedeutet … Die Fülle der Welt verschenkt sich an uns, und wir selber werden mit einer kräftigen Bewegung, über deren Herkunft wir rätseln, ausgegossen mit der Milch des Seins. Der Solo-Futurismus Über die Selbstverwirklichung __________________________________________________________, Das Friedenswerk der ökologischen Vernunft. Stefan Hügli: Philosophisch reisen. Die Welt heute ist technisiert, die Zivilisation breitet sich immer mehr aus; sie erreicht selbst den dichtesten Dschungel. Geburtstag, Aufstand der jungen Generation. Materialien und Linklisten zu Philosophischen Texten auf dem Hamburger Bildungsserver. Theorie von den unzähligen Welten – Hunde sind anhänglich und treu, d.h. sie fühlen sich sehr der Bezugsperson hingezogen. In solchen Momenten kann es uns vorkommen, als wären wir Wörter in einem Text, der ohne uns unvollständig, ja sogar unleserlich wäre. Buddhistische Innenansichten: Bewusstsein, Geist, Selbst und Person. Münster/Berlin 2011, S. 109-134, Weltmacht Wille – Arthur Schopenhauer. Paganism Explained, Part II: Little Red Riding Hood & Jack … In der Natur gibt es keine Unterscheidung zwischen Gut und Böse. II. 1. Er ist auch der Polizei in manchen Dingen behilflich – also fast ein “Nutztier” oder besser gesagt ein “nützliches” Tier. Die Vertreibung des Menschen aus dem Paradies – 11. gute Eigenschaften bzw. Die toten Schildkröten am Strand von Mahabalipuram, Die magischen Momente der Politik. Im heutigen DaF-Unterricht, mindestens in Kroatien, sind die literarischen Texte In: Detlef Staude (Hg): Lebendiges Philosophieren. 2.4 Vier Möglichkeiten die Welt zu betrachten Philosophische Anthropologie 12. Sie ist eine Herzensangelegenheit der engagierten Vernunft. Tiere sind sehr einsichtig; wir sind es gegenüber den Geschöpfen der Natur noch nicht. 14. Informationen für den Alltag Die folgenden Texte sind interessant und leicht zu lesen: # Wie schützt man sich vor Corona? A. Frühe Texte Jahrhundert. Oder sie uns erzählt werden. Denn was nützt uns die Zukunft oder der Fortschritt, wenn wir unsere Vergangenheit nicht anerkennen? – zum Schmusen bereit – und sie kann einer alten, allein stehenden Frau die letzten Lebensjahre versüßen,- «die Katze tut dem Menschen gut». … Hinzu kommen eine Reihe von grundlegenden Kompendien … Hier gibt es einfache deutsche Texte, mit denen du dein Leseverstehen verbessern kannst. Texte in Leichter Sprache sind einfacher als andere Texte. In der Bibel steht zwar, man solle sich die Tiere untertan machen und ihnen Namen geben; aber von dem, dass man manche Tierarten ausrotten soll, um der Technik oder der Industrie Platz zu schaffen, davon steht in der Bibel nichts.- Dabei können Tiere uns durch ihre Klugheit, ihre Anhänglichkeit, Nützlichkeit und durch ihre Niedlichkeit bzw. - Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN 3. - ... handelt Gott zwar gewollt und nach seinem Plan, aber dieser göttliche Plan bleibt für uns Menschen unverständlich und unbegreiflich. Es gibt Momente, in denen das Leben plötzlich an Flughöhe gewinnt. 16. 5.1 Reaktionsmöglichkeiten auf den eigenen Willen Philosophische Praxis im Alltag. Jannik und die Deutsch-Inderin Seema begeistern sich für die Philosophie, ihre Fragen, ihre Antworten – und sie interessieren sich auch füreinander. »Haben Tiere Selbstbewusstsein?« fragte Seema.»Teils ja, teils nein.« Jannik fiel ins Grübeln. DRS 2 vom 31. (Theorie der Horizonte) Zum Begriff der Dialektik (von … Und was nützt uns der Fortschritt, wenn wir aus der Vergangenheit lernen können, wir, die wir auf Fortschritt bedacht sind? Hoch über den einzelnen Ereignissen, über der Grammatik des Individuellen tanzt er nun, der Begeisterte, und er ahnt nichts von der Zerbrechlichkeit seines Zustandes. 4. Der zweite Essay ergänzt die Geschichte des Reisens mit einer kleinen Mentalitätsgeschichte des Reisens: Welche Erwartungen und Erfahrungen verbanden die Reisenden von der Antike bis heute mit ihrem Weltgang? – Das alles hat natürlich die Voraussetzung, dass der Hund gut gepflegt und versorgt, gut behandelt und manchmal auch etwas verwöhnt wird. Die Welt ist in vielen Regionen arm, wo andere Erdteile im Überfluss leben, wo eine “Wegwerf-Gesellschaft” entsteht. Was für ein Mensch wird dann wohl innerhalb dieser einen Dynastie angenommen 2000 Jahre später auf die Welt kommen? Allerdings enthalten von ‚Profis‘ verfasste philosophische Texte selten explizite Wider- sprüche, sondern allenfalls implizite, die sich erst offenbaren, wenn man über die Kon- sequenzen und Implikationen der …